Online Roulette Strategien 2017

Roulette-StrategieRoulette gilt als die Königsdisziplin der Casino Spiele in Deutschland und so haben sich hierzulande schon viele Zocker mit Online Roulette Strategien auseinandergesetzt. Gerade das Spiel bei den virtuellen Spielbanken im Netz eignet sich besonders gut dafür, Strategien für Online Roulette auszuprobieren oder anzuwenden. Die meisten Strategien mit komplizierten Setzsystemen benötigen große Übersicht und viel Zeit, die Sie beim hektischen Treiben an den Roulette Tischen in landbasierten Spielbanken meistens nicht haben. In Online Casinos wiederum können Sie sich an den automatisierten, virtuellen Spieltischen alle Zeit der Welt nehmen, um Ihre Jetons zu platzieren und Ihre Roulette Strategie nochmals zu überdenken. Unsere OnlineRoulette.org Redakteure haben hier die wichtigsten Strategien für Sie zusammengefasst und geben eine Einschätzung über die Erfolgsaussichten jeder einzelnen Strategie ab.

Die beliebtesten Online Roulette Systeme:

  • Martingale Strategie
  • Parolispiel
  • Marsch
  • Das Dutzend Raster
  • Parlay System

Die fünf populärsten Online Roulette Strategien

Roulette-Strategien onlineRoulette wird seit vielen hHundert Jahren in Spielbanken gespielt und fast ebenso lange versuchen Zocker und Wissenschaftler Strategien zu ersinnen, die eine Gewinngarantie für das auf mathematischen Berechnungen basierende Glücksspiel bieten sollen. Wir haben die fünf populärsten Roulette Strategien nun selbst ausprobiert und beurteilt.

  1. Martingale Strategie

    Info:
    Auch als Verdopplungsstrategie bekannt, wird das Martingale System, das nach der französischen Stadt Martingues benannt ist, bereits seit dem 18. Jahrhundert verwendet und zählt somit zu den ältesten Roulette Strategien, die heute noch gebräuchlich sind.

    Beschreibung:
    Die Martingale Strategie ist ein negatives Progressionsw-Wettsystem. Das bedeutet, dass die Einsätze erhöht werden, sobald eine Spielrunde verloren wird. Bei der Martingale Strategie setzen Sie auf eine der drei einfachen Chancen des Roulette Tableaus, also auf Rot oder Schwarz, Gerade oder Ungerade oder die Zahlen 1 bis 18 oder 19 bis 36. Beginnen Sie dabei mit dem Einsatz einer Einheit, deren Wert sich an Ihrer gesamten Casino Bankroll orientiert. Berücksichtigen Sie bei der Wahl Ihrer Einheit unbedingt sowohl die Tischlimits als auch Ihr zur Verfügung stehendes Echtgeld Guthaben. Gewinnen Sie bei einem Einsatz einer Einheit auf eine einfache Chance, erhalten Sie eine Einheit als Gewinn. Verlieren Sie, müssen Sie einfach Ihren Einsatz verdoppeln, um durch einen darauffolgenden Gewinn den Verlust wieder auszugleichen.

    Beispiel:
    Haben Sie 10 Euro als Einheit festgelegt und gewinnen Sie damit, erhalten Sie 10 Euro als Gewinn. Sollten Sie verlieren, erhöhen Sie Ihren Einsatz auf 20 Euro und erhalten, wenn Sie nun gewinnen, 40 Euro. Nach 30 Euro Einsatz (1. Spiel 10 Euro, 2. Spiel 20 Euro) bleiben Ihnen hier 10 Euro Gewinn übrig. Waren zwei Spiele nacheinander nicht erfolgreich, müssen Sie 40 Euro setzen, um 80 zu gewinnen und somit die 70 eingesetzten Euro wieder auszugleichen.

    Urteil:
    Von der Nutzung der Martingale Variante raten wir ab. Sie müssen einen relativ hohen Grundeinsatz erbringen, um Ihren Gewinn für jeden Spieldurchlauf attraktiv zu gestalten. Setzen Sie diesen Betrag aber zu hoch an, summiert sich der nötige Einsatz bei einer Verlustserie sehr schnell auf Beträge im vierstelligen Euro Bereich, die entweder das Tischlimit oder Ihre Casino Bankroll sprengen. Sie riskieren also Ihre komplette Bankroll, um einen eher unbedeutenden Betrag pro Spielrunde zu gewinnen.

  2. Das Parolispiel

    Info:
    Das Parolispiel hat sich aus dem Martingale System entwickelt und entstand aus der Idee, die Bank in ein negativ-progressives Wettsystem zu zwingen und daher die Vorteile als Spieler zu genießen, die die Bank bei der Martingale Variante hat.

    Beschreibung:
    Das Paroli System funktioniert genau umgekehrt wie die Martingale Roulette Strategie. So legen Sie auch hier eine Einheit als Starteinsatz fest, die sich anhand Ihrer Bankroll errechnet. Den Einsatz müssen Sie dabei nicht ganz so vorsichtig bestimmen, da hier Tischlimits eher irrelevant sind. Immer, wenn Sie gewinnen, lassen Sie Einsatz und Gewinn stehen, um diesen weiter zu verdoppeln. Bei einem verlorenen Spieldurchlauf büßen Sie lediglich Ihren Grundeinsatz ein, können aber, bei einigen Treffern nacheinander, um hohe Euro Summen zocken und mit einer positiven Serie richtig abräumen.

    Beispiel:
    Starten Sie mit 20 Euro Einsatz und setzten Sie auf eine beliebige einfache Chance. Verlieren Sie, sind gehen Ihre 20 Euro verloren an die Bank und Sie wiederholen den Einsatz. Erzielen Sie einen Gewinn, erhalten Sie 40 Euro und lassen diese komplett auf dem Feld stehen oder wählen eine andere einfache Chance. Gewinnen Sie erneut, erhalten Sie 80 Euro, danach 160 und so weiter. Selbst wenn Sie nach einigen Runden dann doch verlieren, büßen Sie nur die 20 Euro Grundeinsatz von Ihrer Bankroll ein.

    Urteil:
    Das Parolispiel erweist sich als deutlich effektiver als Martingale. Auch mit kleinen Einsätzen können Sie hier mit ein wenig Glück und einer Siegesserie hohe Euro Summen gewinnen und behalten doch immer die absolute Kontrolle über Ihre Finanzen. Ein Nachteil ist der große Zeit- und Geduldsaufwand, den Sie häufig brauchen, bis Ihnen eine Siegesserie von fünf oder mehr Spielen in Folge gelingt und sich das System für Sie bezahlt macht. Achten Sie auf jeden Fall darauf, sich zwischendurch auch kleinere Gewinne zu sichern, denn viele verlorene Spieldurchläufe nacheinander können Ihre Bankroll auch schnell dezimieren.

  3. Marsch

    Info:
    Beim Marsch (franz. Marche) handelt es sich um ein Roulette System, das sich an den vorangegangenen Roulette Permanenzen des Tisches orientiert. Dabei gibt es viele verschiedene Wettmöglichkeiten und so können Sie das Marsch System zum Beispiel mit einfachen Chancen oder mit Zahlenwetten spielen.

    Beschreibung:
    Das Marsch System folgt der Annahme, dass die Chance höher liegt, dass bestimmte Bereiche des Kessels mehrfach nacheinander Treffer erzeugen oder bestimmte Farb-Trends Aufschluss darüber geben, welche Farbe als nächstes fällt.

    Beliebte Marches mit einfachen Chancen sind zum Beispiel La Gagnante und La Perdante. Hierbei beobachtet man die zuletzt gefallenen einfachen Chancen und wettet auf die Chance, die zuletzt mehrfach gewonnen hat oder die Chance, die zuletzt nicht so häufig vorgekommen ist.

    Beim Nummernspiel läuft das Ganze ähnlich ab. Mit den Resistenten wettet man auf Zahlen oder Zahlenreihen, die längere Zeit nicht getroffen wurden, in der Annahme, dass sich früher oder später über viele Spiele hinweg die Anzahl der gefallenen Treffer für jede Zahl angleichen muss. Bei den Favoriten handelt man genau umgekehrt und setzt auf Zahlen, die in der Vergangenheit häufiger gefallen sind, da man der Annahme folgt, dass diese Zahlen gerade im Trend liegen.

    Beispiel:
    Für die einfachen Chancen ist ein besonders beliebter Marsch, einen Farbtrend und dessen Ende abzuwarten. Fiel zum Beispiel fünfmal nacheinander Rot und danach einmal Schwarz, setzt man nun auf Schwarz. Als Regel nutzen dabei viele Spieler folgende: Fällt ein- oder zweimal Rot, setzt man auf Schwarz. Fällt drei- oder viermal nacheinander Rot, setzt man danach wieder auf Rot. Beinhaltet die Serie fünfmal oder öfters die gleiche Farbe, unterbricht man das Spiel und wartet auf das Ende der Serie.

    Beim Nummernspiel in der Favoriten Variante ist es besonders populär, mit einer Wette auf die zuletzt gefallene Zahl einzusteigen. Danach setzt man auf die letzten beiden Zahlen, danach auf die letzten drei, dann vier usw. Da beim französischen Roulette bei einer Rotation von 37 Spielen durchschnittlich nur zwei Drittel der Zahlen einlaufen, kann man hier also mit einigen Gewinnen rechnen.

    Urteil:
    Gerade beim Online Roulette sind die verschiedenen Marsch Systeme reine Zeitverschwendung. Die automatischen Casino Spiele werden von einem Zufallsgenerator gesteuert und so sind die Gewinnchancen immer gleichbleibend und völlig unabhängig von Roulette Permanenzen, die zuvor eingelaufen sind. Selbst wenn zuvor 20-mal rRot fiel, ist die Chance immer noch 18 zu 37, dass die nächste Zahl rot oder schwarz ist. Doch auch in landbasierten oder Live Dealer Casinos an echten Roulette Tischen, in denen viele Spieler meinen, anhand der Permanenzen eventuell vorhandene Fehler des Roulettekessels, die Rotationsstärke des Kessels oder die konstante Wurfstärke des Croupiers mit dem Marsch System ausnutzen zu können, geht die Chance gegen Null, dass dies wirklich zutrifft. Abraten möchten wir Ihnen von diesem System aber auch nicht, immerhin verschlechtern Sie Ihre Chancen dadurch nicht, sondern behalten diese genauso bei, als wenn sie ohne System spielen würden.

  4. Das Dutzend Raster

    Info:
    Das Dutzend oder Kolonnen Raster ist eines von vielen Roulette Systemen, das von einem Roulette Spieler entwickelt und später in Form eines Buches der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde. Dieses System wurde vom Vermessungsingenieur Wilhelm Ernst entwickelt und er selbst erprobte es jahrelang selbst, ehe er damit an die Öffentlichkeit ging. Laut eigener Aussage habe er mit diesem System bei täglichen Casino Besuchen über 20 Jahre hin an keinem einzigen Tag Verluste eingefahren.

    Beschreibung:
    Das System Dutzend Raster beschäftigt sich mit Wetten auf Dutzend und Kolonnen, also die ersten, zweiten oder dritten 12 Zahlen bzw. die drei vertikalen Zahlenreihen auf dem Tableau. Diese Strategie folgt der Annahme, dass sich die Wahrscheinlichkeit, wie oft eine der drei Zahlengruppen fällt, nicht sofort ausgleicht. So ist es äußerst unwahrscheinlich, dass die drei verschiedenen Zahlenreihen innerhalb von drei Würfen alle abgedeckt werden. De facto liegt die Chance dafür bei etwa 8 %. Es gilt laut Ernst also, das aktuelle bevorzugte Dutzend auszumachen und auf dieses zu wetten, bevor der Trend endet. Um dieses Dutzend zu ermitteln, hat der selbsternannte Roulette Fachmann ein spezielles Raster mit neun Spalten entwickelt, in dem Sie Kreuzchen für jeden Spieldurchlauf setzen müssen und anhand dessen sich einfach ermitteln lässt, welches Dutzend oder welche Kolonne als nächstes am Wahrscheinlichsten fällt.

    Beispiel:
    Ernst errechnete, dass es in einer Folge von sechs Spielen deutlich unwahrscheinlicher ist, dass jedes Dutzend zweimal trifft, als dass ein Dutzend ganze dreimal oder sogar noch öfter vorkommt. Damit hat er natürlich recht, allerdings bleibt die Frage, welches Dutzend denn nun in den kommenden sechs Spielen dreimal oder öfter trifft. So erstellte er ein Raster, das man bei Ihm für eine dreistellige Euro Summe käuflich erwerben kann. Das Raster von Ernst orientiert sich dabei an Permanenzen, folgt aber trotzdem der richtigen Annahme, dass die Roulette Kugel kein Gedächtnis hat und die Chance für eine Kolonne bei jedem Spiel wieder gleich hoch, also 33,3 % ist.

    Urteil:
    Das Dutzend Raster System ist mit großer Vorsicht zu genießen. Gerade im Online Casino sollten Sie dieses System, wenn überhaupt, nur an Live Dealer Tischen spielen. Denn während die Roulettekugel an einem manuell betriebenen Roulette Tisch tatsächlich kein Gedächtnis hat, gilt das für die automatischen Online Roulette Spiele nur bedingt. Die Zufallsgeneratoren errechnen eine große Anzahl an Spielabläufen im Voraus und sorgen so dafür, dass sich die gefallenen Zahlen über einen längeren Zeitraum angleichen. Zudem kommt es hier auch nicht zu "Kesselfehlern" oder ähnlichen äußeren Einflüssen, die Trends begünstigen können. Doch auch an Live Roulette Tischen gibt es einige Widersprüchlichkeiten des Systems. So findet Ernst mit seiner Strategie kein Mittel, um auszumachen, wann denn nun der Trend für ein Dutzend oder eine Kolonne endet und eine andere Zahlengruppe bevorzugt wird. Wir raten Ihnen also, sowohl im Live Dealer oder landbasierten Casino, vor allem aber im Online Casino, die Finger von dieser Strategie zu lassen.

  5. Parlay System

    Info:
    Die Roulette Parlay Strategie wurde von der gleichnamigen Strategie aus dem Blackjack übernommen. Dort bedeutet sie, das gesamte Guthaben in einem Angriff mehrmals nacheinander gegen die Bank zu setzen und es somit schnell zu vervielfachen.

    Beschreibung:
    Für das Roulette wurde die Parlay Strategie etwas abgeändert, auch wenn sie immer noch dem Prinzip folgt, dass jeder Gewinn den nachfolgenden Einsatz bezahlt. Vor einem Spieldurchlauf überlegt sich der Spieler eine Zahlenreihe und legt eine Einheit unter Berücksichtigung seiner Bankroll fest. Eine Einheit sollte dabei nicht mehr als 1/16 des maximalen Tischlimits darstellen. Gewinnt man ein Spiel mit einem Einsatz auf eine einfache Chance, setzt man im darauffolgenden den Einsatz und Gewinn erneut und arbeitet sich so in der Zahlenreihe nach vorne. Verliert man, geht man einen Schritt in der Zahlenreihe zurück. Man spielt so lange, bis man am Ende der Zahlenreihe angekommen ist und geht somit mit sicherem Gewinn vom Tisch.

    Beispiel:
    Entscheiden Sie sich also zum Beispiel für eine Einheit im Wert von 10 Euro und eine Zahlenreihe aus 1 - 2 - 3 - 6, setzen Sie zunächst 10 Euro. Gewinnen Sie, haben Sie 20 Euro, die Sie erneut setzen. Gewinnen Sie wieder, erhalten Sie 40 Euro, setzen in der Folge aber nur 30 und sichern sich 10 Euro. So haben Sie Ihren Grundeinsatz der Spielrunde gesichert. Verlieren Sie nun, gehen Sie zurück zu 2, nehmen 20 Euro und setzen diese erneut. Nun stehen Sie wieder bei -10 Euro wie zu Beginn. Durch einen Gewinn erhalten Sie nun 40 Euro, wovon Sie sich wieder 10 sichern um bei 0 Euro Einsatz zu stehen und setzen 30 Euro erneut auf eine einfache Chance. Gewinnen Sie, erhalten Sie 60 Euro, die Sie komplett einsetzen und mit etwas Glück zu 120 Euro machen. Haben Sie das Ende der Zahlenreihe erreicht, beenden Sie die Spielrunde also mit 120 Euro Gewinn. Danach können Sie wieder von vorne beginnen und gegebenenfalls den Wert einer Einheit an den neuen Stand Ihrer Bankroll anpassen.

    Urteil:
    Das Parlay System ist durchaus einen Versuch wert und wir konnten bei unseren Tests gute Ergebnisse erzielen. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie in jedem Fall mehrere Stufen in Ihrer Zahlenreihe einbauen, die Ihnen Gewinne sichern. Spielen Sie aufs Ganze, also zum Beispiel eine 1 - 2 - 4 - 8 Reihe, laufen Sie nämlich Gefahr, dass Sie schnell wieder zum Ausgangspunkt der Zahlenreihe zurückkehren und damit eine Einheit Verlust machen. Die meist gespielte und von unseren Experten empfohlene Zahlenreihe ist 1 - 1 - 2 - 2 - 4.

Beliebte Seiten